PDA

View Full Version : **Online Bewerbung**


Prishtinasja_
09-04-07, 22:06
Online-Bewerbung per E-Mail


http://www.philognosie.net/article/131/2.jpg


Inzwischen wird von vielen Unternehmen eine Online-Bewerbung angeboten. Auch die BewerberInnen selbst wählen immer öfter den vermeintlich leichteren Weg, die Bewerbung online zu versenden.
Wie bei einer klassischen Bewerbung, allerdings ist es Online oft üblich, auf Kopien von Zeugnissen etc. zu verzichten.

Teilweise werden von den Firmen auch spezielle Web-Formulare für die Online-Bewerbung bereitgestellt. Dann sollte man diese auch nutzen, denn wenn die Web-Formulare gut gemacht sind (leider nicht immer der Fall), hat das Unternehmen dann gleich die wesentlichen Daten, die es braucht.

Die Online-Bewerbung läuft in folgende Schritte :


1.Die eigene E-Mailadresse und die des Adressaten

Eine Initiativ-Bewerbung an ( zum Beispiel) "info@name-des-unternehmens.com" hat wenig Sinn. Man sollte sich schon die Mühe machen, über die Webseite oder auch telefonisch den richtigen Ansprechpartner und seine E-Mailadresse herauszufinden. Am besten sollte man auch fragen, ob eine Bewerbung per E-Mail überhaupt gewünscht ist!

Die eigene E-Mailadresse sollte seriös sein. Also nicht "alteraffe@dummkopf.org" oder ähnliches, das finden Personalverantwortliche selten lustig.

Besser ist eine E-Mailadresse wie zum Beispiel "vorname.name@maildomain.de"!!


2. Subject / Betreff der Mail

Schon aus dem Betreff der Mail sollte hervorgehen, um welche Stelle man sich bewirbt. Auch der eigene Name kann angefügt werden (wenn er aus der Emailadresse nicht schon hervorgeht). Sollte sich die Bewerbung auf eine Anzeige beziehen, in der eine Kennziffer genannt war, dann darf diese keinesfalls fehlen.

3. Format der Mail und der Anhänge

Üblich ist heute, Lebenslauf und weitere Unterlagen im PDF-Format zu versenden. Keinesfalls sollte man aber versäumen, auch ein kurzes Anschreiben im ganz einfachen Mail-Textformat (nicht HTML!) zu verfassen, in dem man auf den Anhang verweist.

Wer OpenOffice verwendet (eine gute Alternative zu Word, genau so umfassend - und dazu noch völlig gratis!), kann seine Texte direkt als PDF exportieren. Aus Word ist das nur mit weiterer Software möglich (oder Ihr habt einen Apple mit MacOS X - da kann man im Druckdialog immer auch ein PDF erzeugen), die oft noch kostet.

Man sollte darauf achten, keine besondere Schriftarten zu verwenden, sondern nur Times (New Roman), Arial oder Helvetica. Nur diese sind auf praktisch allen Rechnern installiert und es ist gewährleistet, dass das Dokument so aussieht, wie auf dem eigenen Rechner. Das Einbinden von zusätzlichen Schriftarten in ein PDF ist zwar möglich, aber vergrößert die Datei unnötig.

4.Bewerbung abgeschickt - und jetzt?

Viele Firmen wollen schließlich die Bewerbung auch schriftlich - selbst wenn sie online schon fast vollständig war. Daher sollte man seine Unterlagen immer schnell griffbereit haben, um auch eine schriftliche Bewerbung schnell fertig machen zu können.

Wichtig ist natürlich, den eigenen E-Mail-Briefkasten regelmäßig zu kontrollieren. Keinesfalls sollte es dazu kommen, dass er "überläuft" - was bei vielen Spam-Mails ja leider vorkommen könnte. Also auch immer schön Platz schaffen!

Nach Absenden der Bewerbung kann man nach zwei Wochen telefonisch nachfassen. Wurde allerdings in der entsprechenden Stellenanzeige explizit darum gebeten, Rückfragen zu unterlassen, sollte man das natürlich respektieren. Nach über einem Monat kann man aber auch in diesen Fällen nachfragen.

Wenn man das Interesse des Unternehmens geweckt hat, kommt i.a. die nächste Hürde: das Vorstellungsgespräch!!!


Viel Glück dabei !!! :wink:

Liebe Grüsse

Prishtinasja_

amari
10-04-07, 09:39
Prishtinase,

danke für den tip

BaNu Ne JeT I sInQeRt
10-04-07, 15:53
VIelen Lieben dank Prishtinasja, finde es echt gut von dir, das du dir die Zeit genommen hast und es für uns aufgeschriebn hast....

Lieben gruss....